Landtagswahlen Tirol 2022

LANDTAGSWAHLEN-Tirol-N

Wir stehen für eine echte Demokratie in Österreich.

Wir machen uns für Sie stark.

Tirol ist unsere Heimat.
Und für unsere Heimat müssen wir uns gemeinsam einsetzen. Es sind in der Vergangenheit viele Dinge passiert, über die wir nicht mehr hinwegsehen können. Seien es Diskriminierungen, Spaltung oder Korruption.

Deshalb treten wir in Tirol zu den Landtagswahlen 2022 an!

Die Politik auf Bundesebene, aber auch hier auf Landesebene, ist mittlerweile weit entfernt von Bodenständigkeit oder Menschennähe. Wir setzen uns dafür ein, dass eine politische Zeitenwende eintritt, in der die Menschen wieder im Mittelpunkt stehen.

Ob Eltern und Kinder, Alte und Junge, Arbeitnehmer und Arbeitgeber, oder alle anderen gesellschaftlichen Schichten – wir streben ein faires Miteinander an, bei dem keiner auf der Strecke bleibt und sich auch keiner am Schaden anderer bereichert. Unsere Arbeit im Landtag Tirol wird von Transparenz und Mitbestimmung geprägt sein. Wir sind Ihre Stimme in der Politik – nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Wahlveranstaltungen

Unsere Kandidaten

orte

Unterstützen

Unterstützen Sie uns!

Jetzt Unterstützungserklärung einreichen – so geht’s!

1. Ab sofort

Unterstützungserklärung ausfüllen und mit Lichtbildausweis zur
Heimatgemeinde gehen. WICHTIG: erst bei der Gemeinde unterschreiben!

2. Abgeben

Beim zuständigen Bezirksvertreter abgeben!
Kontaktdaten – SIEHE LISTE UNTEN
(für postalischen Weg telefonischen Kontakt aufnehmen)

3. Bis spätestens 4. August, 17 Uhr

Die Unterstützungserklärungen inkl. Wahlvorschläge zur
Landtagswahl werden eingebracht. DANKE!

crowd

Wahlkreise & Kontaktpersonen

Wahlkreis 1: Bezirk Innsbruck Stadt

Bernhard Schmidt, 0664 51 36 308

Wahlkreis 2: Bezirk Innsbruck Land

Elfi Hörtnagl-Zofall, 0676 73 06 977

Wahlkreis 3: Bezirk Imst

Markus Huter, 0660 83 94 075

Wahlkreis 4: Bezirk Kitzbühel

Armin Ellinger, 0667 77 17 154

Wahlkreis 5: Bezirk Kufstein

Claudia Schwarzenbacher, 0650 63 001 10

Wahlkreis 6: Bezirk Landeck

Peter Zissernig, 0676 33 998 50
Markus Huter, 0660 83 94 075

Wahlkreis 7: Bezirk Lienz

Paul Meraner, 0650 47 611 90

Wahlkreis 8: Bezirk Reutte

Bernhard Warter, 0664 52 135 50
Peter Zissernig, 0676 33 998 50

Wahlkreis 9: Bezirk Schwaz

Mario Glatz, 0676 78 804 66

Ziele der MFG in Tirol

Regionalität & Wirtschaft

Die Eigenversorgung unseres Landes ist ein Grundstein unserer Unabhängigkeit die wir uns erhalten müssen. Wir haben eine Vielfalt an heimischen Produkten, Leistungen und landwirtschaftlichen Erzeugnissen „Made in Tirol“.

Der EURO-Kursverfall verteuert sämtliche Importe außerhalb der EURO-Zone zusätzlich zur Inflation. Der Ausweg aus dieser Krise führt über eine wirtschaftliche Selbstbestimmung und Unabhängigkeit von globalen Großkonzernen, welche großteils in unserem Land nicht einmal Steuern zahlen. Deshalb fordern wir:

  • Förderung der Regionalität durch Unterstützung der Klein- und Mittelbetriebe, wie auch der heimischen Land- und Almwirtschaft.
  • Förderung der Eigenversorgung innerhalb des Landes als Grundstein unserer Unabhängigkeit.
  • Preisobergrenzen und eine staatliche Preiskommission für Produkte des täglichen Bedarfs.
  • Eine sofortige Aussetzung der Mineralölsteuer und Sicherung der heimischen Energieversorgung durch politische Maßnahmen.
  • Absolutes JA zu Bargeld – damit wir frei und selbstbestimmt bleiben.
Familie & Beruf

Unsere Familien sind das Fundament unserer Gesellschaft und unsere Kinder sind unsere Zukunft! Ob Arbeiter oder Angestellter, ob Klein- oder Mittelbetrieb: unsere im Beruf stehenden Bürger sind gemeinsam Teil eines breiten Mittelstandes und damit des sozialen Ausgleichs.

Dieses Modell des sozialen Ausgleichs hat Österreich so erfolgreich gemacht.

Um den bislang gut funktionierenden Sozialstaat Österreich weiterhin auf hohem Niveau zu halten fordern wir – für alle österreichischen Staatsbürger:

  • ein Grundgehalt für Mütter und Väter, für die Zeit der Kindererziehung, samt Anrechnung der Jahre für die Pensionsversicherung – damit das Gründen einer Familie wieder attraktiv wird.
  • Entlastung durch ein deutliche Senkung der Lohnsteuer und der Einkommenssteuer
  • die Generation an Männern und Frauen, die unseren Wohlstand aufgebaut haben, sollte eine Pension erhalten, die einen finanziell gesicherten und selbstbestimmten Lebensabend garantiert.
  • Deckelung von Spitzenpensionen, von im Staatsdienst und Politik tätigen Menschen.
Gesundheitswesen & Soziales

Eine profitgesteuerte Kartellmedizin führt zu einem aufgeblähten Gesundheitssystem, in dem die Gesunderhaltung des Menschen höchstens ein Nebenziel ist. In dieses Bild passt auch die Situation der Pflegekräfte. Diese sind notorisch unterbezahlt, überfordert, und leiden noch immer unter den geltenden Corona-Maßnahmen.

Unser Land braucht eine grundlegende Reform im staatlichen Gesundheitswesen und eine präventive, sowie evidenzbasierte Gesundheitspolitik, unabhängig davon, ob es sich um Schulmedizin oder Komplementärmedizin handelt. Wir fordern:

  • Schluss mit einer Medizin, die an den ökonomischen Interessen von Pharma- und Gesundheitsindustrie ausgerichtet ist.
  • Eine schon seit vielen Jahren höchstdringliche Aufwertung und bessere Bezahlung von Pflegekräften.
  • die sofortige Einstellung aller Corona-Maßnahmen, sowie der millionenschweren staatlichen Werbekampagnen für „Impfungen“.
  • den Einsatz eines außerparlamentarischen Corona-Untersuchungsausschusses auch auf Landesebene.
Selbstbestimmung & Transparenz

Unsere Politik muss wieder unabhängig von „Globalisten-Interessen“ werden, Einflussnahmen von internationalen Konzernen auf politische Entscheidungen lehnen wir strikt ab!

Wir stehen für vollkommene Transparenz und die Mitsprachemöglichkeit aller Bürgerinnen und Bürger. Politik muss frei sowie selbstbestimmt sein und ausschließlich dem Souverän verantwortlich dienen. Der Souverän ist der Bürger. Ein wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist die Neutralität Österreichs. Wir fordern:

  • keine Diskussion über die Neutralität Österreichs. Keine Beteiligung an Kriegshetze, sondern Aufruf zu Friedensgesprächen.
  • vollkommene Transparenz und verständliche Aufklärung über politische Entscheidungen auf Gemeinde-, Landes- und Bundesebene.
  • Mitsprachemöglichkeit aller österreichischen Bürgerinnen und Bürger – Ausbau der direkten Demokratie, Stärkung des Souveräns = Bürger.
  • Ein deutliches Nein zu politischen Einflussnahmen globaler Konzerne und Stiftungen oder privat finanzierter Interessensgemeinschaften.
  • Initiative gegen Steuerraub: klare Regelungen und absolute Transparenz für die Vergabe von Großaufträgen oder Zahlungen an NGOs oder internationale Organisationen auf Staats- oder Landesebene: Vetorecht des Bürgers

Spitzenkandidaten für Tirol

elfi

Listenplatz 1

Elfriede Hörtnagl-Zofall

Lebenslauf
1968 in Villach geboren

Verheiratet und Mutter von 2 Kindern

Ausbildung zur Tourismuskauffrau

Studium der Rechtswissenschaften an der Leopold-Franzens-Universität in Innsbruck

Anwaltsprüfung 2004

Seit 12 Jahren Vollzeit-Mama mit Mitarbeit im Familienbetrieb –einem Bauernhof – ein Tiroler Erbhof und juristischer Nebenbeschäftigung

Listenplatz 2

Bernhard Schmidt

Lebenslauf

1971 in Innsbruck geboren

Verheiratet

Vater einer Tochter, 12 Jahre alt, und eines erwachsenen Sohnes aus einer früheren Beziehung

4 Jahre VS in Wattens, 4 Jahre HS in Wattens, 4 Jahre BORG in Schwaz

1989 Matura

31 Jahre Polizeibeamter, vormals Gendarmeriebeamter aus Berufung

2 Jahre Auslandserfahrung als Gendarmerie- und Polizeibeamter im Rahmen der UNO; 2001 Bosnien; 2007 Kosovo;

Hobby Radreisen

Listenplatz 3

Markus Huter

Lebenslauf

1967 im Tiroler Oberland geboren

Vater von drei Kindern

Wirtschaftsstudium an der Universität Innsbruck

Seit 1991 Wirtschaftsingenieur in der Energiewirtschaft

seit 2016 Sachverständigentätigkeit für Unternehmensberatung und Zivilschutz

seit 2021 MFG-Mitglied und Funktionär

seit 2022 Gemeinderat der Stadtgemeinde Imst

michaela

Listenplatz 4

Michaela Gründhammer-Ehrensberger

Lebenslauf

1974 in Kitzbühel geboren

verheiratet und Mama von 2 Kindern

1993-2000 Studium der Humanmedizin an der Uni Innsbruck

Seit 2005 Kontrollärztin an der TGKK/ÖGK

2001-2005 Turnus zum Arzt für Allgemeinmedizin

Akupunkturausbildung der österreichischen Gesellschaft für Akupunktur

Listenplatz 5

Peter Zissernig

Lebenslauf

1970 in Feldkirch geboren

Vater einer Tochter

Lehre als Textilmechaniker

Webmeister Schulung in der Schweiz absolviert

War 8 Jahre lang Verbandstrainer des Tiroler Billardverbands

10 Jahre als Monteur und 8 Jahre als Abteilungsleiter und Sachbearbeiter der Montage und Montage Logistik gearbeitet

Jetzt im Großhandel verantwortlich für die Obst und Gemüse Abteilung sowie Lehrlingsausbilder

Teresita

Listenplatz 6

Maria Theresia Laner-Simmerstätter

Lebenslauf

Teresita Laner-Simmerstätter

(amtlich: Maria Theresia)

1968 in San Ignacio de Velasco / Bolivien geboren

verheiratet und Mama von 3 Kindern

Bis 1992 verschiedene Jobs und eine Lehre der Kartografie

1992 bis 1998 Gemeinderat für eine unabhängige Bürgerliste / Leitung Kulturausschuss

Seit 1992 Betreuerin im Schülerheim für Jugendliche von 14 bis 20 Jahren

Berufsbegleitende Ausbildung am Kolleg für Sozialpädagogik in Stams

1997 vierwöchiges Hilfsprojekt im Senegal

Treffen Sie uns!

Kommen Sie vorbei, lernen Sie uns kennen und diskutieren Sie mit uns.

Bürger – Wir möchten Ihre Meinung wissen

Direkte Demokratie, Mitbestimmung und Transparenz sind der Kern unserer politischen Arbeit. Daher haben wir eine Bürgerbox für alle Tirolerinnen und Tiroler eingerichtet, um zu erfahren welche Wünsche, Gedanken und Anregungen Sie uns mitteilen möchten.

0
    0
    Spendenkorb
    Dein Spendenkorb ist leerZu den Merchandise Artikeln