Wie die EU-Staaten Gas sparen sollen

von | 21. Jul. 2022 | Europapolitik | 0 Kommentare

Teilen:

Als Vorbereitung auf eine mögliche Gaskrise hat die EU-Kommission heute ihren Gas-Notfallplan vorgestellt. Marktinstrumente und Regelung der Temperatur in öffentlichen Gebäuden.

Aus Sorge vor einem möglichen Gasmangel im Herbst oder Winter hat die EU-Kommission offiziell ihren europäischen Gas-Notfallplan zur Verringerung der Gasnachfrage vorgeschlagen. Er enthält eine Reihe von Maßnahmen, mit denen auf einen kompletten Lieferstopp aus Russland in die Europäische Union reagiert werden könnte.

Die EU-Kommission hat für den Fall eines Gasnotstands eine Reduktion des Gasverbrauchs in den EU-Mitgliedsstaaten um 15 Prozent vorgeschlagen. Dies solle zunächst auf Freiwilligkeit basieren, könnte aber auch verpflichtend werden. Für den Notfall strebt die Kommission Sondervollmachten an, um in Europa noch drastischere Maßnahmen erzwingen zu können. Sollte dies nicht ausreichen, will die Kommission mit einem neuen „Notfallinstrument“ durchgreifen und „EU-Alarm“ ausrufen. Die Versorgung von privaten Haushalten und besonders zu schützenden Einrichtungen, etwa Krankenhäuser, müsse sichergestellt sein.

Der Städtebund in Österreich schmiedet schon einen Notfallplan, falls Österreich das Gas ausgeht. So könnte ab Herbst das Distance Learning zurückkommen – bei Gas-Mangel werden die Schulen geschlossen! Und warum das alles? – Zur Erinnerung: In Bezug auf Russland und die Ukraine hat die EU mehrere Sanktionsregime in Kraft gesetzt.

Die EU hat die weitreichenden Sanktionen gegen Russland ohne Befragung der Bevölkerung verordnet. Wie vorherzusehen war, haben sich diese Sanktionen als zahnlos erwiesen. Sie schwächen nur die europäische und heimische Wirtschaft und treiben viele Teile der europäischen und österreichischen Bevölkerung in die Armut. Die EU führt gleichsam einen Stellvertreterkrieg für die USA gegen Russland. Und zwar nach dem Motto, koste es, was es wolle!
Dies geschieht ausschließlich zum Nachteil der Bevölkerung!

Die verheerenden Auswirkungen der sinnwidrigen Embargo-Maßnahmen, an denen sich Österreich selbstschädigend durch eine inkompetente Politik beteiligt hat, treiben die Verarmung der Bevölkerung voran.

 

Quellen: 

https://www.oe24.at/welt/ukraine-krieg/bei-gas-mangel-werden-die-schulen-geschlossen/525087902

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/eu-gasnotfallplan-101.html

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Neueste News

Migrationsflut stoppen – Jetzt!

Migrationsflut stoppen – Jetzt!

MFG-Volksbegehren für den Schutz der Grenzen: Angesichts des immer größer werdenden Chaos an Österreichs Ostgrenze, bei gleichzeitigem Vollversagen der Regierungsparteien, hat die MFG ein Volksbegehren vorbereitet, welches diese Woche beim Innenministerium angemeldet...

Pflegereform 2022 – Top oder Flop?

Pflegereform 2022 – Top oder Flop?

Dramatische Situation: "In den Heimen geht es zu wie am Fließband" Krankenschwester und Pflegeassistent schildern die dramatische Situation in Alten- und Pflegeheimen: "Stationen werden gesperrt, Betten nicht nachbesetzt, weil man die Leute nicht mehr versorgen kann."...

Österreicher leiden unter der Teuerung

Österreicher leiden unter der Teuerung

Während die Österreicher unter der Teuerung leiden, machen Rüstungs-, Energie- und Pharmariesen Rekordgewinne Ganz Österreich leidet unter den enormen Lasten der Inflation. Vor allem die Kosten für Energie schnellen in die Höhe. Egal ob Benzin, Gas oder Holzpellets -...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Folge uns

Schlagwörter

0
    0
    Spendenkorb
    Dein Spendenkorb ist leerZu den Merchandise Artikeln