WEF-Schwab unbeirrt: Müssen weitermachen, trotz des großen Gegenwinds

von | 19. Jan. 2023 | Allgemein | 1 Kommentar

Teilen:

WEF-Schwab unbeirrt: Müssen weitermachen, trotz des großen Gegenwinds

Die Mächtigen vereint vor allem eines: Sie streben nach dem Ausbau ihrer Macht und ihres Einflusses.

Die globalen Eliten rund um WEF-Gründer und „Great Reset“-Architekt Klaus Schwab haben es wahrlich nicht leicht. Immer mehr Bürgern kommen den Welt-Umbau-Plänen der Globalisten auf die Schliche.
Doch die lassen sich nicht beirren oder gar davon abbringen, den Menschen ihre eigene Vorstellung der Welt aufzudrücken.

WEF-TREFFEN IN DAVOS ZEIGT UNSERE SCHEINDEMOKRATIE MIT DEUTLICHKEIT AUF

Klima-Diktatur und Digital-Umbau als Themen
Ein zentrales Thema ist einmal mehr die Frage, wie man den angestrebten Welt-Umbau samt Macht-Ausbau der Eliten unter dem Deckmantel der „Klimaneutralität“ und der „Nachhaltigkeit“ bezwecken kann.
Entsprechend nehmen auch neue Technologien zwischen künstlicher Intelligenz, dem Internet der Dinge, der Automatisierung der Produktion bis hin zur weiteren Überwachung kritischer Stimmen einen wichtigen Raum im diesjährigen Treffen ein

Es geht um die Frage, wer in Zukunft die Macht hat – die Regierungen der Staaten oder die reichsten Milliardär-Clans und ihre Stiftungen. Das ist im Kern die Frage der zukünftigen Weltordnung?

Gefährliche Pläne ernst nehmen !
Nur ein waches und kritisches Volk kann uns vor der totalen Einschränkung unserer Individualität und einer neuen Weltordnung bewahren, in der die meisten Menschen ohne Zweifel nicht leben wollen!

Wehren wir uns und stellen wir gerade in dieser Zeit des Umbruchs eine souveräne Demokratie her, wie es unserer Verfassung und unseren unverhandelbaren Grundrechten entspricht!

Wichtiger als der Anspruch, dass wir als Volk Kontrolle ausüben und mitentscheiden können, ist, dass möglichst gute Entscheidungen zum Wohle aller getroffen werden.
Wir das Staatsvolk müssen das oberste Organ für staatsrelevante Entscheidungen bleiben und über der Regierung und den Institutionen stehen (gleich der Generalversammlung in bspw. Vereinen und Genossenschaften). Unsere derzeitige repräsentative Demokratie gibt dem Staatsvolk nur relative schwache Mittel an die Hand, sich einzubringen, mitzuentscheiden und kontrollierend Entwicklungen zu korrigieren.
Die Einführung von Instrumenten der direkten Demokratie stärken die Einfluss- und Mitbestimmungsmöglichkeiten deutlich. Direktdemokratie entwickelt sich qualitativ, je kompetenter und geübter die Bürger diese leben.

MFG Menschen Freiheit Grundrechte – unser Land braucht eine Kurskorrektur

Machen wir Österreich gemeinsam stark – Werden Sie aktiv und Teil der MFG Österreich!
Die Zeiten werden nicht leichter, die Herausforderungen nicht kleiner.
https://www.mfg-oe.at/mitgliedschaft/

1 Kommentar

  1. sp01

    Der Artikel ist ja ganz schön, aber zeigt er auch nur einen einzigen Ansatz um dem Volk mehr Macht zu geben auf????? Dann habe ich ihn wohl nicht verstanden.

Einen Kommentar abschicken

Neueste News

Zeit für Aufarbeitung

Zeit für Aufarbeitung

Viel zu spät, aber doch, hebt Gesundheitsminister Rauch nun sämtliche Corona-Maßnahmen und Gesetze auf. Die verantwortliche Politik ortet damit auch einen Freibrief für all das, was sie in den letzten drei Jahren verbockt hat. Der völlig überteuerte Maskenkauf durch...

Landtagswahl Salzburg am 23.4.2023

Landtagswahl Salzburg am 23.4.2023

https://www.mfg-oe.at/landtagswahlen-salzburg/ Soll es wirklich so weitergehen in unserem Land? Willst du tatenlos zuschauen, was die herrschende Politik in Österreich treibt? Wie lange willst du dich noch von den etablierten Parteien auf den Arm nehmen lassen? Die...

NIE WIEDER IMPFPFLICHT

NIE WIEDER IMPFPFLICHT

MFG: Jahrestag zum Beschluss der Impfpflicht muss nationaler Gedenktag werden Motto: „Nie wieder“. Monitoringstelle gegen grundrechtsfeindliche Medienpropaganda und Mahnmal gegen Gesundheits-Totalitarismus soll errichtet werden. Wien (OTS) - Über Monate hinweg wurde...

Strompreis-Horror

Strompreis-Horror

Strompreis-Horror: Verbund erhöht Strompreise - zum Teil um bis 100% !!! Der Preishorror nimmt kein Ende. Die Verbund AG, Österreichs größter Energieanbieter, der vornehmlich mit Strom aus Wasser, Wind und Sonne wirbt, will für Bestandskunden ab 1. März die Preise...

1 Kommentar

  1. sp01

    Der Artikel ist ja ganz schön, aber zeigt er auch nur einen einzigen Ansatz um dem Volk mehr Macht zu geben auf????? Dann habe ich ihn wohl nicht verstanden.

Einen Kommentar abschicken

Folge uns

Schlagwörter

0
    0
    Spendenkorb
    Dein Spendenkorb ist leerZu den Merchandise Artikeln