Teuerung: Wer ist schuld und wie kommen wir da raus?

von | 16. Jul. 2022 | Finanzpolitik | 0 Kommentare

Teilen:

Es gibt verschiedene Erzählungen zur Teuerungs- und Energiekrise. Doch manche sind von der Wahrheit weit entfernt. In einer zunehmend hektischen politischen Gemengelage in der Welt, in Europa und bei uns in Österreich gehen viele Geschichten um. Ihr Inhalt: Was und wer ist schuld an unserer Energiemisere, an den hohen Preisen, wie kommen wir da wieder heraus?

Euro im Sinkflug – Inflation steigt weiter: Kostenwelle überrollt die Bürger

Der Euro verliert immer mehr an Wert. Die Inflation steigt in schwindelerregende Höhen. Eine enorme Kostenwelle überrollt die Bürger. Für viele Familien werden die Ausgaben bald nicht mehr zu stemmen sein. Experten warnen mittlerweile vor einer Verdopplung der Inflation auf sage und schreibe fast 20 Prozent. Die schwarz-grüne Regierung frotzelt das Volk indes mit skurrilen “Tipps”

Inflation könnte sich verdoppeln

Denn die Preise im Energiesektor schießen weiter in die Höhe. Dass sich Menschen in Österreich einmal das Heizen nicht mehr leisten können, wäre vor nicht allzu langer Zeit noch undenkbar gewesen. Experten warnen schon jetzt von einer Verdoppelung der Inflation in den nächsten Monaten. Vor allem dann, wenn das Gas im Winter knapp wird – sofern die letzten Reste dann nicht schon verbraucht sind.

Die Geldpolitik der EU ist ebenfalls ein enormer Preistreiber – „Die europäische Geldschwemme von Christine Lagarde, Präsidentin der EZB und vielen mittlerweile besser bekannt als ‘Madame Inflation’, hat die Geldmenge in Europa in den letzten zweieinhalb Jahren von vier auf acht Billionen Euro verdoppelt. Das sind sage und schreibe 4,5 Milliarden Euro, die jeden Tag in Umlauf gebracht wurden.”

Russland-Sanktionen: “Schaden unserer Wirtschaft”

Aber eben auch die Russland-Sanktionen hätten sich als Schuss in den Ofen gezeigt. Angerer: „ÖVP und Grüne betreiben eine falsche Politik, die in keiner Weise zu einer Regulierung des Marktes beiträgt und zu allem Überfluss den Menschen auch nicht hilft. Im Gegenteil – mit vielen Sanktionen schneiden wir uns ins eigene Fleisch und schaden unserer Wirtschaft.”

Fazit:

Die politischen Debatten um Sanktionen, Preisdeckel oder angeblich zu geschäftstüchtige Konzernchefs lenken von den Problemen ab, vor denen wir stehen: Wir brauchen ein gemeinsames europäisches Vorgehen beim Energieeinkauf. Wir brauchen treffsichere Preissenkungen. Wir brauchen die Hebung aller Sparpotenziale. Wir brauchen Hilfsmaßnahmen für jene Unternehmen und Verbraucher, die angesichts der Preise wirklich in Bedrängnis kommen.

 

Quellen: 

https://www.sn.at/politik/innenpolitik/leitartikel-teuerung-wer-ist-schuld-und-wie-kommen-wir-da-raus-124099735

https://www.wochenblick.at/wirtschaft/euro-im-sinkflug-inflation-steigt-weiter-kostenwelle-ueberrollt-die-buerger/

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Neueste News

Dr. Brunner – Video-Statement der Woche Teil 4

Dr. Brunner – Video-Statement der Woche Teil 4

 WHO-Pandemievertrag - ist die Demokratie in Gefahr? Der vorgeschlagene Vertrag zielt darauf ab, das Diktat der WHO an die Stelle der nationalen Souveränität und des Rechts des Einzelnen zu setzen". Die Verhandlungen zum Pandemievertrag zeigen jetzt schon die...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Folge uns

Schlagwörter

0
    0
    Spendenkorb
    Dein Spendenkorb ist leerZu den Merchandise Artikeln