• 9
  • Beiträge
  • 9
  • Allgemein
  • 9
  • STRAFANZEIGE GEGEN die Landeshauptfrau von NÖ – MAG. JOHANNA MIKL-LEITNER, § 89 STGB

STRAFANZEIGE GEGEN die Landeshauptfrau von NÖ – MAG. JOHANNA MIKL-LEITNER, § 89 STGB

von | 5. Dez. 2022 | Allgemein | 4 Kommentare

Teilen:

Univ.Prof.Dr.Johann Missliwetz erklärt in diesem Video die medizinischen Hintergründe der Strafanzeige

„Wir haben es vorliegend mit der größten durch Arzneimittelverursachten Gefährdung und bereits eingetretenen Verletzung der menschlichen Gesundheit zu tun, welche es jemals gegeben hat: Die Zulassung und die Verabreichung der weitgehend wirkungslosen mRNA-Impfstoffe stellen eine weitaus größere Gefahr dar als der Erreger SARS-CoV-2, vor welchem diese „Impfstoffe“angeblich schützen sollen“.

Abschließend wird auf § 42 AMG verwiesen: Die klinische Prüfung eines Arzneimittels darf an Minderjährigen nur unter besonderen –strengen –Voraussetzungen durchgeführt werden, insbesondere muss der Nutzen für den Minderjährigen das Risiko eindeutig überwiegen. Das ist, wie die Strafanzeige gegen Swissmedic und diese Sachverhaltsbekanntgabe u.a. aufzeigen, aufgrund der bereits vorliegenden und allseits bekannten Daten nicht einmal ansatzweise der Fall.

 

 

4 Kommentare

  1. kk.berndorf

    Sehr geehrter Hr. Prof. Dr. Missliwetz!
    Meine Hochachtung für diesen mutigen Schritt.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Karl König

  2. ewa.kempys

    Hallo!
    Auch ich möchte Herr Prof.Dr.Johann Missliwetz mein Respekt aussprechen u- „meine“ MFG Partei zu seinem Mut gratulieren.
    Nach dem tragischen Tod der Ärtzin Kellermayer zeigt sich ein
    verstörendes Bild. Die Inkompetenz unsere Regierung ist bedauerlich ;Zusammen mit den sogenannten Experten drängen sie uns immer noch zu impfen. Oben der ehemalige Gesundheitsminister – Wolfgang Mückstein – ein Arzt, der nicht weiß, dass der Impfstoff ins Blut gelangt. Ehemalige Innenministerin u. jetzige LH Johanna Mikl-Leitner nennt politische Mitbewerber „Gesindl“.
    Ich hoffe, dass sich die MFG Partei von anderen Parteien abheben soll und muss.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ewa Kempy.

  3. sp01

    Wäre höchste Zeit dass solche Leute endlich vor Gericht landen, aber in Österreich????
    Sie erfüllen in vollem Umfang den Bibelspruch: „denn sie wissen nicht was sie tun“, tun es aber trotzdem.
    Und unsere Bevölkerung ist zu dumm um soche Typen mit dem nassen Fetzen zu verjagen.

    Schade.

    Peter Simonitsch

  4. Hannes Altrichter

    Schätze Ihre nüchterne und präzise Analyse ! Der letzte Satz im Video „…Nachspiel haben.“ inklusive Knall wird jedoch viele Menschen irritieren, deren Unterstützung aber dringend nötig sein wird zum Aufwachen im Alpenland. Würde ihn und den Knall weglassen oder entschärft formulieren.
    Inhaltlich bitte dranbleiben. Vielen Dank für Ihr Engagement in Vertretung unserer Enkelkinder !
    H.Altrichter

Einen Kommentar abschicken

Neueste News

Zeit für Aufarbeitung

Zeit für Aufarbeitung

Viel zu spät, aber doch, hebt Gesundheitsminister Rauch nun sämtliche Corona-Maßnahmen und Gesetze auf. Die verantwortliche Politik ortet damit auch einen Freibrief für all das, was sie in den letzten drei Jahren verbockt hat. Der völlig überteuerte Maskenkauf durch...

Landtagswahl Salzburg am 23.4.2023

Landtagswahl Salzburg am 23.4.2023

https://www.mfg-oe.at/landtagswahlen-salzburg/ Soll es wirklich so weitergehen in unserem Land? Willst du tatenlos zuschauen, was die herrschende Politik in Österreich treibt? Wie lange willst du dich noch von den etablierten Parteien auf den Arm nehmen lassen? Die...

NIE WIEDER IMPFPFLICHT

NIE WIEDER IMPFPFLICHT

MFG: Jahrestag zum Beschluss der Impfpflicht muss nationaler Gedenktag werden Motto: „Nie wieder“. Monitoringstelle gegen grundrechtsfeindliche Medienpropaganda und Mahnmal gegen Gesundheits-Totalitarismus soll errichtet werden. Wien (OTS) - Über Monate hinweg wurde...

4 Kommentare

  1. kk.berndorf

    Sehr geehrter Hr. Prof. Dr. Missliwetz!
    Meine Hochachtung für diesen mutigen Schritt.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Karl König

  2. ewa.kempys

    Hallo!
    Auch ich möchte Herr Prof.Dr.Johann Missliwetz mein Respekt aussprechen u- „meine“ MFG Partei zu seinem Mut gratulieren.
    Nach dem tragischen Tod der Ärtzin Kellermayer zeigt sich ein
    verstörendes Bild. Die Inkompetenz unsere Regierung ist bedauerlich ;Zusammen mit den sogenannten Experten drängen sie uns immer noch zu impfen. Oben der ehemalige Gesundheitsminister – Wolfgang Mückstein – ein Arzt, der nicht weiß, dass der Impfstoff ins Blut gelangt. Ehemalige Innenministerin u. jetzige LH Johanna Mikl-Leitner nennt politische Mitbewerber „Gesindl“.
    Ich hoffe, dass sich die MFG Partei von anderen Parteien abheben soll und muss.
    Mit freundlichen Grüßen
    Ewa Kempy.

  3. sp01

    Wäre höchste Zeit dass solche Leute endlich vor Gericht landen, aber in Österreich????
    Sie erfüllen in vollem Umfang den Bibelspruch: „denn sie wissen nicht was sie tun“, tun es aber trotzdem.
    Und unsere Bevölkerung ist zu dumm um soche Typen mit dem nassen Fetzen zu verjagen.

    Schade.

    Peter Simonitsch

  4. Hannes Altrichter

    Schätze Ihre nüchterne und präzise Analyse ! Der letzte Satz im Video „…Nachspiel haben.“ inklusive Knall wird jedoch viele Menschen irritieren, deren Unterstützung aber dringend nötig sein wird zum Aufwachen im Alpenland. Würde ihn und den Knall weglassen oder entschärft formulieren.
    Inhaltlich bitte dranbleiben. Vielen Dank für Ihr Engagement in Vertretung unserer Enkelkinder !
    H.Altrichter

Einen Kommentar abschicken

Folge uns

Schlagwörter

0
    0
    Spendenkorb
    Dein Spendenkorb ist leerZu den Merchandise Artikeln