MFG Veranstaltungskalender

Hier findest du MFG Veranstaltungen wie Informationstreffen, Kundgebungen oder Live-Übertragungen in deiner Nähe. Durch einen Klick auf Liste, Monat oder Woche kannst du die Ansicht des Kalenders umschalten, um unsere Veranstaltungen leichter zu finden. Suchst du nach einer speziellen Veranstaltung? Nutze die Volltextsuche und lasse dir die Ergebnisse in Listenform anzeigen.

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Einladung Vortrag von Bert Ehgartner – Was Sie schon immer über das Impfen wissen wollten!

19. Juni @ 18:00 - 22:00

Teilen

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Wir freuen uns, Sie herzlich zu einem fesselnden Vortrag einzuladen, der Ihre Perspektiven herausfordern wird.

Bert Ehgartner führt in einem ebenso unterhaltsamen wie interessanten Vortrag in die eigenartige Welt des Impfwesens, die es in den letzten Jahrzehnten zum profitabelsten Bereich der Pharmaindustrie gebracht hat.

Ihr Geschäftsprinzip gleicht dem von Versicherungen, wo mit Angstmache und dem Versprechen, Schaden abzuwenden, möglichst alle versichert werden sollen. Hier wie dort hilft es, sich gut vorzubereiten, um dieser Verführungskunst auf Augenhöhe zu begegnen. Aktueller Anlass des Vortrags ist das neue Buch des mehrfach ausgezeichneten Dokumentarfilmers und Autors. Es ist im Hamburger Klarsicht Verlag unter dem Titel „Was Sie schon immer über das Impfen wissen wollten“ erschienen.

 

Eintritt:          Freiwillige Spende 

Wann:             Mittwoch, 19. Juni 2024, 18:00 UHR

Wo:                 Bierometer, Margartenplatz 9, 1050 Wien

Um Anmeldung wird gebeten unter: wien@mfg-oe.at

 

Impfungen werden von Politikern und Behörden immer öfter als moralische Pflicht von der Bevölkerung eingefordert. Wer Impfungen verweigert, heißt es, gefährdet die Herdenimmunität und stellt eine Gefahr für die Volksgesundheit dar. Nicht geimpfte Kinder gelten als Bioterroristen. Sie bringen Unruhe in ein System, das zunehmend von Angst dominiert ist.

Eine neue Herausforderung ist die in der Covid-Zeit eingeführte mRNA-Technologie. Sie stellt eine Revolution im Pharma-Business dar, die den Konzernen viel Geld spart. Denn künftig müssen Impfstoffe nicht mehr aufwändig hergestellt werden, sondern können – via genetische Manipulation – direkt im Menschen produziert werden. Mit Hilfe dieser Gentech-Injektionen werden Millionen von Körperzellen gekapert und der Körper der Geimpften als Impfstoff-Fabrik missbraucht. Die Pipeline der Konzerne ist voll mit neuen mRNA-Impfstoffen, die in den nächsten Jahren auf den Markt kommen.

Generell hat sich seit den 80er Jahren die Anzahl der Impfungen vervielfacht. Kinder, die nach den allgemeinen Empfehlungen geimpft werden, kommen auf Dutzende Spritzen. Doch sind sie deshalb gesünder geworden? Es sieht nicht so aus. Deshalb ist Impfskepsis heute mehr als gerechtfertigt und neutrale Information über Vor- und Nachteile der einzelnen Impfungen höchst notwendig: Damit wir nach der Impfung genauso gesund sind, wie davor.

 

Der österreichische Wissenschaftsjournalist und Filmemacher Bert Ehgartner, geb. 1962, beschäftigt sich seit mehr als 20 Jahren mit allen Aspekten des Impfens. Bekannt wurde er unter anderem mit dem preisgekrönten Film „Die Akte Aluminium“ (ARTE, ZDF, ORF), in dem er erstmals den Einsatz der toxischen Metallverbindung in hoch-sensiblen Lebensbereichen (Deos, Medikamente, Trinkwasser) einem breiten Publikum bekannt machte. Zuletzt erschien dazu die Fortsetzung „Unter die Haut“, in der es um die Rolle von Aluminium in Impfstoffen geht.

Es erwartet Sie ein spannender Vortrag zur hoch aktuellen Thematik der Impfungen. Mit viel Zeit, um auf persönliche Fragen einzugehen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

MFG TEAM WIEN

 

Details

Datum:
19. Juni
Zeit:
18:00 - 22:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Bierometer
Margaretenplatz 9
Wien, Wien 1050 Österreich
Google Karte anzeigen

Für unsere Veranstaltungen setzen sich viele engagierte Mitmenschen auf ehrenamtlicher Basis ein, um für Österreich eine bessere Zukunft zu gestalten. Doch Raummieten und Technik verursachen weiterhin Kosten.
Wenn du uns hier unterstützen möchtest freuen wir uns sehr über deine Spende!