Landtagswahlen Kärnten 2023

kreuzerl

Liebe Kärntnerinnen, liebe Kärntner!

Die MFG Kärnten ist für Sie da.

Wir wollen als Partei wissen, was Sie beschäftigt und bewegt, was Sie sich für ein gutes Leben in unserem Bundesland wünschen und was Sie sich von uns erwarten, denn nur dann können wir auch Ihre Wünsche und Zielsetzungen zu den unseren machen.

Es gilt hier insbesondere die verschiedensten Gegensätze zwischen Land und Stadt, zwischen Bürokratie und echter Nähe zu den Bürgerinnen und Bürgern zu überbrücken, aufeinander zuzugehen, beider Interessen zum Wohle aller Einwohner zusammenzubringen, das Gemeinsame herauszustreichen und im Diskurs zu einem Konsens zu kommen, wo es eben die Gegensätze oft auch sehr schwer machen können.

Dies kann im Gespräch, im persönlichen Kontakt am ehesten gelingen. Deshalb bitten wir Sie, sich mit Ihren Anliegen direkt an uns zu wenden, gerne per Mail, lieber noch bei einem unserer regelmäßigen Treffen, zum Kennenlernen, Diskutieren und Lachen.

Denn nur wenn wir wissen, was Sie sich von uns erwarten, können wir für Sie tätig werden.
Jede Bürgerin und jeder Bürger hat die Möglichkeit, bei uns aktiv das politische Geschehen mitzugestalten, für die Zukunft die Weichen zu stellen, und nicht nur am Wahltag auf einen der vorbeirauschenden ausgedienten Züge aufzuspringen.

Wenn Sie sich von der Politik unverstanden fühlen, wenn Sie sich nur noch über die etablierten Parteien ärgern, wenn Sie viele gute Ideen haben, wie wir das Hier und Jetzt bewältigen können und kommenden Generationen eine Perspektive, ein lebenswertes Kärnten, bieten können, dann

machen Sie Politik – Mit uns – Für Kärnten – Gemeinsam!

Ihr MFG Kärnten-Team

Jetzt unterstützen!

Liebe Freunde und Unterstützer der MFG in Kärnten, wir haben die letzten Wochen Gas gegeben und ein hoch motiviertes
Organisationsteam für die Kärntner Landtagswahl zusammengestellt!

Jetzt benötigen wir DICH!

Wahlwerbende Parteien, die nicht im Kärntner Landtag vertreten sind, müssen
Unterstützungserklärungen von mindestens 400 wahlberechtigten Bürgern vorlegen.

Schritt 1:

Schritt 2:

Die Unterstützungerklärung ausdrucken und damit auf dein Gemeindeamt gehen.

Schritt 3:

Am Gemeindeamt vor dem Beamten die Unterstützungserklärung unterschreiben.

Schritt 4:

Sende die ausgefüllte Unterstützungserklärung bis 20.01.2023 per Post an:

MFG Österreich – Menschen Freiheit Grundrechte
Postfach 0002
9020 Klagenfurt

Wenn Du die Unterstützungserklärung persönlich bei uns abgeben möchtest, dann
kontaktiere uns bitte unter kaernten@mfq-oe.at.

danke
Wie fülle ich die Unterstützungserklärung richtig aus?

Bitte fülle nur den oberen Teil aus und hier alle Felder, die Du kennst.

Bitte NICHT das Feld „Fortl. Nr. …. “ ausfüllen, das übernimmt die MFG.

Und beim Feld „Eigenhändige Unterschrift“ bitte erst vor dem Gemeindebeamten unterschreiben, wenn er oder sie auch zusieht.

Jedenfalls bitte Namen, Geburtsdatum und Adresse (bei „wohnhaft in“) ausfüllen.

Im Feld „Name der wahlwerbenden Partei“ bitte entweder „MFG Österreich – Menschen Freiheit Grundrechte“ eintragen oder die schon vorausgefüllte Unterstützungserklärung downloaden.

Falls Du die Felder „Verwaltungsbezirk“, „Gemeinde“, oder „Wahlkreis Nr“ nicht weißt, dann bitte den Gemeindebeamten fragen.

Nachdem Du die Unterstützungserklärung ausgefüllt hast sende sie bitte so schnell wie möglich per Post an:

MFG Österreich – Menschen Freiheit Grundrechte
Postfach 0002
9020 Klagenfurt

Vielen Dank!

Bis wann gibt es Zeit, damit ich die Unterstützungserklärung an die MFG senden kann?

Bitte sende die Unterstützungserklärung bis spätestens 20.01.2023 per Post an

MFG Österreich – Menschen Freiheit Grundrechte
Postfach 0002
9020 Klagenfurt

damit wir noch Zeit haben, die organisatorischen Arbeiten dazu vorzubereiten.

Am besten gehe heute noch unterschreiben und sende uns die Unterstützungserklärung!

Vielen Dank!

Was mache ich, wenn die Gemeinde mich wieder wegschicken möchte, ohne die Unterstützungserklärung zu bestätigen?
Leider hatten wir tatsächlich bereits so einen Fall. Im südlichen Niederösterreich haben Gemeindebeamte die Ausstellung der Bestätigung für die Unterstützungserklärung verweigert unter dem Vorwand, dass „EDV-Probleme“ vorliegen würden. Nach Rücksprache mit der MFG hat die unterstützende Person wieder die Gemeinde aufgesucht und auf den § 42 Abs 2 der NÖ LTW-Ordnung hingewiesen:

„Die Gemeinden sind verpflichtet, diese Bestätigung unverzüglich und ohne Einhebung von Verwaltungsabgaben, sonstigen Abgaben oder Gebühren auszufertigen.“

Erst daraufhin hat sie die Unterstützungserklärung erhalten.

Veranstaltungen

keine weiteren Events geplant.

Download Flyer

Kontakt aufnehmen

Du hast ein Anliegen das du uns gerne mitteilen möchtest?
Wir sind für dich da! Melde dich und sag uns, was dich bewegt!

Für eine schnellere Bearbeitung wende dich bitte direkt an den / die zuständigen Bezirkssprecher*in.

Kontaktformular

0
    0
    Spendenkorb
    Dein Spendenkorb ist leerZu den Merchandise Artikeln